Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/heartsurprise

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kämpferin ~ 11.08.2015

Er war bei mir heute Abend. Ich lag in meinem Bett und hörte Musik, auf einmal hielt mir jemand die Augen zu, ich wusste das es er war. Ich nahm eine seiner Hände und zog daran, dann legte er sich zu mir. Die Kopfhörer behielt ich auf während er sich an mich kuschelte. Als das Lied zu Ende war, legte ich mich auf seinen Bauch und sah in lange an. Ich liebe es mich in seinem Nacken zu verstecken und tat dies. Als mir die Tränen anfingen zu laufen, hob er mein Gesicht und sah mich fragend an. Während mir ein Lied in den Ohren lief, entschuldigte ich mich für mein Verhalten in der letzten Zeit und bat ihn um Verzeihung. Auch gab ich zu, dass ich ihn zu dem Arschloch mache, das er war/ist und das er nur so viel Arschloch ist wie ich ihn dazu mache. Es tat gut den ganzen Tag darüber nach zu denken. Mir fiel das schreiben schon immer leicht und nahm mir meine Sorgen ab. Ich kann dann einfach besser meine Gedanken ordnen. Momentan warte ich, bis er mir schreibt, dass er heil Daheim angekommen ist und ich schlafen gehen kann. Seit beginn unserer Beziehung warte ich immer mit dem Schlafen gehen weil ich sonst unruhig schlummere. Desweiteren sind meine Eltern weg, was ich ziemlich fies finde...ich hab erst letzte Woche meinen Führerschein bestanden und jetzt will ich auch mal die Straßen unsicher machen!!! :D Ich will noch nicht aufgeben, dazu bin ich viel zu Eitel und Stolz! Ich bleibe die Kämpferin die ich schon immer war und gebe erst auf wenn ich alles erreicht habe was ich schaffen will! In diesem Sinne, eine wunderschöne gute Nacht! Ich liebe dich, Opa!
11.8.15 23:01


Werbung


Ein Tag voller Gedanken ~ 11.08.2015

Eigentlich ist heute mein freier Tag...bloß kann man sich von seinen Gedanken nicht einfach "frei" nehmen.
Mein Freund und ich sind nun seit knapp einem Jahr zusammen und es läuft seit einiger Zeit nicht mehr so gut bei uns. Wir haben eigentlich sehr selten Streit und geben ein besseres Team als die WM-11 ab. Doch irgendwie ist alles anders geworden.
Vor einigen Jahren ist etwas passiert was mich für immer prägt, wie ein Branding.
Seit dieser Zeit wende ich mich immer ab wenn ich wirklich anfange zu lieben. Damit tue ich nicht nur der anderen Person sondern auch mir weh.
Ich fühle mich so alleine.
Auch vermisse ich meinen Opa heute wieder sehr. Es ist mir so egal, dass er inzwischen 8 Jahre tot ist...für mich lebt er und ich würde alles dafür geben um ihm noch einmal sagen zu können wie sehr ich ihn liebe und vermisse. In diesem Moment liegt das Bild von ihm und mir neben mir. Jedes Mal wenn ich es ansehe, fange ich an zu weinen. Was würde ich nur alles für eine einzige Minute mit ihm geben...
Wahrscheinlich wird niemals jemand diesen Blog lesen (mal abgesehen von mir) und darauf lege ich auch keinen Wert. Für mich wird das hier der Weg um über meine Probleme, Ängste und Verletzungen hinweg zu kommen.
Gerade spüre ich ihn wieder, meinen allerliebsten Opa, ich weiß einfach das er da ist und es immer sein wird. Irgendwann kommt der Tag an ich ihm das alles sagen darf wofür es einfach keine Zeit mehr gab.
Ich liebe dich mein Opilein!
11.8.15 18:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung